Unsere Leistungen

Zugesetzte Rohre und Leitungen wie z.B. Kalk-, Fettablagerungen, Wurzeleinwüchse werden mit unterschiedlicher Technik gereinigt.

Wir beseitigen Verstopfungen im Bereich:

  • Küchenabfluss
  • WC / Urinal
  • Badewanne
  • Waschbecken
  • Fußbodeneinlauf
  • Dachentwässerung
  • Fall- und Grundleitung
  •  

Um die Funktionsfähigkeit der Kanäle dauerhaft zu erhalten, wird das Kanalsystem in regelmäßigen Zeitabständen gereinigt.

Die Kanalreinigung erfolgt mit einem Hochdruckspülfahrzeug. Die auftretenden Druckunterschiede beim Reinigungsvorgang finden Ausgleich durch die zuströmende und entweichende Luft der Hauptschächte, aber auch über die Dachentlüftungen und Kontrollschächte der angeschlossenen Gebäude.

In Ausnahmefällen kann es jedoch zu folgenden Ereignissen kommen:

  • Durch den Geruchsverschluss der Toilette, Dusche etc. ist ein beunruhigendes Rauschen zu hören.
    Dies ist ein Hinweis darauf, dass die Abwasserleitungen des Hauses frei von Verstopfungen sind und sich in einem ordnungsgemäßen Zustand befinden.

  • Wasser ist aus dem Geruchsverschluss (Toilette, Waschbecken etc.) ausgetreten.
    Das lässt darauf schließen, dass die Dachentlüftung nicht ordnungsgemäß funktioniert, der Revisionsschacht nicht frei ist, der Schachtdeckel mit Folie oder ähnliches verschlossen ist oder kein Kontrollschacht mit offenem Gerinne vorhanden ist, um die Druckschwankungen auszugleichen. Überprüfen Sie zunächst Ihre Anlage. Sollten Sie nichts Auffälliges bemerken, raten wir, die Haus- und Grundstücksentwässerung durch eine Fachfirma auf ihren ordnungsgemäßen Zustand zu überprüfen.

  • Nach der Kanalspülung macht sich ein übler Geruch bemerkbar.
    Auch dieser Zustand lässt darauf schließen, dass die Dachentlüftung nicht ordnungsgemäß funktioniert und auch kein Kontrollschacht mit offenem Gerinne vorhanden ist. Durch den Unterdruck wurde das Wasser aus den Geruchsverschlüssen herausgesaugt. Luft aus dem Kanal kann ungehindert in die Wohnung strömen. Zur kurzfristigen Behebung des Zustandes sollte man einfach Wasser ins Waschbecken laufen lassen bzw. die Spülung der Toilette betätigen. Dadurch wird der Geruchsverschluss wieder geschlossen.

    Auch hier raten wir die Haus- und Grundstücksentwässerung von einer Fachfirma auf ihren ordnungsgemäßen Zustand zu überprüfen.

  • Aus der Toilette ist Wasser mit Fäkalien ausgetreten.
    In diesem Fall liegt wahrscheinlich in Ihrem Abflusssystem des betroffenen Hauses bzw. Grundstücks bereits vor der Reinigung eine Störung vor. Dies können Ablagerungen oder auch Hindernisse sein, die zwar das Wasser ablaufen lassen, Feststoffe aber zurückhalten. Normalerweise werden durch die Toilettenspülung die Fäkalien direkt durch die Fall- und Grundleitungen in den Hauptkanal gespült. Das heißt, in den häuslichen Entwässerungsleitungen dürfen sich keine Fäkalien befinden.

    So bleibt eine Verstopfung vorerst oft unbemerkt. Holen Sie sich Hilfe durch eine Fachfirma

Mit unserer modernen Technik können wir Rohre und Leitungen ab DN 100 auf:

  • fachgerechte Installation
  • Schäden (z.B. Risse, Wurzeleinwuchs)
  • Seitenzuläufe vom Hauptkanal aus
  • Absenkung
  • Deformation
  • Neigung
  • Leitungsverlauf

überprüfen und lokalisieren.

 

Auf Wunsch erhalten unsere Auftraggeber eine ausführliche Dokumentation über Lage, Verlauf und Zustand der von uns untersuchten Leitungen.

Wir führen zum Nachweis der Dichtheit eine fachkundige Dichtheitsprüfung nach DIN 1610 von:

  • Abwasserleitungen und Kanälen
  • Schächten und Bauwerken
  • Kleinkläranlagen
  • Fettabscheidern
  • und zum Feststellung von Fehlanschlüssen durch.

 

Unser TIP: Bei Neubau von Wohneigentum achten Sie immer darauf, dass die Grundleitungen vor Fertigstellung der Bodenplatte auf Dichtheit geprüft werden!

Als Betreiber eines Fettabscheiders sind Sie verpflichtet Ihre Anlage vor Inbetriebnahme sowie wiederkehrend mindestens alle 5 Jahre einer Generalinspektion nach DIN 4040-100 zu unterziehen.

Neben der Eigenkontrolle haben Sie für:

  • die regelmäßige und rechtzeitige Entsorgung, mindestens einmal im Monat
  • die jährliche, entsprechend den Vorgaben des Herstellers, sachgerechte Wartung der Anlage
  • und die Generalinspektion alle 5 Jahre auf ihren ordnungsgemäßen Zustand und sachgemäßen Betrieb Sorge zu tragen.

Wir sind zertifiziert und besitzen die nötige Sach- und Fachkunde nach DIN 4040-100.

Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Als Betreiber eines Fettabscheiders sind Sie verpflichtet Ihre Anlage vor Inbetriebnahme sowie wiederkehrend mindestens alle 5 Jahre einer Generalinspektion nach DIN 4040-100 zu unterziehen.

Neben der Eigenkontrolle haben Sie für:

  • die regelmäßige und rechtzeitige Entsorgung, mindesten einmal im Monat
  • die jährlich, entsprechend den Vorgaben des Herstellers, sachgerechte Wartung der Anlage
  • und die Generalinspektion alle 5 Jahre auf ihren ordnungsgemäßen Zustand und sachgemäßen Betrieb Sorge zu tragen.

Wir sind zertifiziert und besitzen die nötige Sach- und Fachkunde nach DIN 4040-100.

Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

  • Fäkalienabfuhr
  • Fettabscheiderentleerung
  • Reinigung von Schächten, Pumpenschächten und Hebeanlagen
  • Absaugen von Baugruben und Bohrschlämmen
  • Trockensaugen von Staub, Kies, etc.
  • Reinigung von Zisternen
  • Reinigung von Teichen
  • Reinigung von Brunnen

Seit 30 Jahren stehen wir für:

  • Professionelle Dienstleistung
  • Höchste Qualität
  • Moderne Technik
  • Qualifiziertes Personal
  • Langjährige Erfahrung
  • Ehrgeiz